Mitteilungsblatt 1/2014

- 33. Niederbayerischer Archäologentag in Deggendorf
Termin: 25. bis 27. April 14
...zu den Details...

- Vorankündigung: Die nächste Mitgliederversammlung ist in die mittelfränkisch-schwäbische Tagung in Treuchtlingen eingebunden.
Termin: 24. bis 25. Oktober 14

Tagesexkursion entlang des Limes
-nur für Mitglieder-
Termin: 22. Juni 14
Anmeldung bis 07. Juni 14
Mitglieder werben MitgliederVogelfilbel
In unserer befristeten Aktion verschenken wir an den Werber eines neuen Mitglieds ein hochwertiges Replikat einer Vogelfibel.
BAYERISCHER ARCHÄOLOGIE-
PREIS SCHULE

Ausgezeichnet werden Schülerinnen und Schüler, die sich in besonderer Weise für Archäologie u/o Denkmal-
schutz in Bayern eingesetzt haben.
INTERNATIONALER MUSEUMSTAG
18. Mai 2014


Ein gemeinsames Ziel

Es geht um die historischen Wurzeln Bayerns, ein Land "dessen Geschichte zu mehr als neunzig Prozent aus Archäologie besteht". So schrieb Rainer Christlein, der Gründer der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V., 1980 im Vorwort zum ersten Jahrbuch "Das archäologische Jahr in Bayern".

Ohne die Spurensuche der Archäologen wären uns von der Geschichte Bayerns nur jene 2.000 Jahre zwischen Christi Geburt und heute bekannt, für die schriftliche Aufzeichnungen existieren. Der Beginn unserer Kulturentwicklung setzt jedoch schon vor nachweislich 500.000 Jahren ein und ist mit Steinwerkzeugen unserer Vorfahren dokumentiert.

Archäologische Funde und Befunde sind somit nicht nur wichtige, sondern auch die einzigen Quellen, die den schriftlosen Teil der bayerischen Geschichte erhellen können.

Am 31. Okt. 1981 wurde die Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V. in Freising gegründet, mit dem Ziel, in der Bevölkerung die Sensibilität für das reiche kulturelle Erbe aus vor- und frühgeschichtlicher Zeit zu fördern und zu vertiefen. Die Gesellschaft leistet einen Beitrag zur Vermittlung unserer vielfältigen und spannenden Landesgeschichte und damit zur Bildung von Geschichtsbewusstsein.

Von Anfang an war es dabei Absicht, die neu zu gründende Gesellschaft im intensiven Austausch mit der Abteilung Bodendenkmalpflege des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege zu etablieren.

Unsere Mitglieder werden durch ein vielseitiges Angebot an Exkursionen, Vorträgen, Tagungen, Fachliteratur und Mitteilungsblätter über aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse informiert. Durch Ausstellungen und eine verstärkte Medienarbeit möchten wir auch die Öffentlichkeit für die Arbeit der Archäologen ansprechen und interessieren.

Darüber hinaus unterstützen wir Ausgrabungen und Publikationen, archäologische Forschungsprojekte und ehrenamtliches Engagement und fördern Aktivitäten, die auf die Erhaltung unserer einmaligen Bodendenkmäler gerichtet sind.

Mit fast 3.000 Mitgliedern gehört die Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V. zu den größten archäologisch-historisch orientierten Interessengemeinschaften Deutschlands.

Herzlich willkommen